Das Köln-Trikot im UEFA-Pokal-Finale gegen Real Madrid

Köln siegt in Berlin gegen Real Madrid.

Köln siegt in Berlin gegen Real Madrid.

Jeder Köln-Fan weiß es: Einen Europapokal gewann der Erste Fußballclub Köln noch nicht. 1986 wäre es aber beinahe soweit gewesen. Wenn, ja, wenn man nicht das Hinspiel des damals noch in zwei Partien ausgetragenen Finale des UEFA-Pokals mit 1:5 bei Real Madrid verloren hätte. Und wenn man nicht wegen Fan-Ausschreitungen in Halbfinale gezwungen gewesen wäre, das Rückspiel weit entfernt vom Müngersdorfer Stadion auszutragen. In diesem Fall im Olympiastadion in damals noch West-Berlin. Mit 2:0 gewann man zwar das Rückspiel, das reichte aber nicht, um den Rückstand von vier Toren aufzuholen. Den UEFA-Pokal gewann in jener Saison 1985/86 somit Real Madrid. Dem 1. FC Köln blieb nur der Eintrag in die Annalen der UEFA und mehr oder weniger des Weltfußballs, hier zumindest im Rückspiel noch eine würdige Leistung mit einem Sieg über die Spanier gezeigt zu haben.

Doch auf dieser Seit soll es bekanntlich weniger um die sportlichen Ereignisse in diesem Club gehen als um die dazugehörigen Trikots. Weshalb wir uns fragen, welche Trikots der 1. FC Köln in diesem UEFA-Pokalfinale 1986 eigentlich trug? Der Blick in die Liste der Trikotsponsoren des 1. FC Köln sollte es eigentlich beantworten. Doch wir klären es gleich ganz korrekt mit diesem Video auf:

Magere 16.185 Zuschauer im Rückspiel in Berlin

Zugegebenermaßen ist das nicht gerade die beste Bildqualität, doch sie reicht aus, um zu bestätigen, was auch schon die Auflistung der Trikotsponsoren hier auf dieser Seite vermuten ließ. Das UEFA-Pokalfinale 1986 bestritt der 1. FC Köln in Trikots mit dem Schriftzug von Daimon, dem Hersteller von Batterien. Uwe Bein und Ralf Geilenkirchen schossen einen 2:0-Sieg heraus. Das aber war zu wenig in der entscheidenden Frage.

Zum Sieg des Pokals reichtes es in diesen Trikots bekanntlich nicht. Immerhin aber zu einem ehrenrettenden 2:0-„Heimsieg“, nachdem man im Estadio Santiago Bernabeu so derart untergegangen war. Allzu groß ist der Ruhm bezüglich dieser erst- und einmaligen Teilnahme an einem Finale eines Europapokals trotz dieser Attribute aber wohl nicht. Zu wenige Fans machten sich nach der derben Niederlage im Hinspiel noch auf den Weg nach West-Berlin, um dieses Aufeinandertreffen zu einem trotz Niederlage legendären werden zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.